vegetarischer Flammkuchen
Herzhafter Genuss

mediterraner vegetarischer Flammkuchen

mediterraner vegetarischer Flammkuchen

Nachdem ich euch vor einigen Monaten das Rezept für die schwäbischen Dinnete vorgestellt habe, möchte ich hier ein ähnliches Rezept vorstellen: Mediterraner vegetarischer Flammkuchen.
Er besteht aus einem einfachen Teig, einer Schmandcreme und dem Gemüse-/ Käse Topping.
Er ist schnell zubereitet aber eine richtige Köstlichkeit!

Im Gegensatz zu den Dinneten, die aus einem Hefeteig bestehen, besteht ein Flammkuchen nur aus einem Hefeteigähnlichen Teig.
Weshalb? Ganz einfach: Es ist 1:1 das selbe Teigrezept, nur eben ohne Hefe.
Da der Teig nicht gehen muss, kann er nach der Zubereitung sofort verarbeitet werden.
Das vegetarische Flammkuchen Rezept ist also ein schnelles und leckeres Rezept für den sofortigen Hunger :).

Dem Belag sind absolut keine Grenzen gesetzt. Das Rezept kann euch als Anregung für eure eigene Kreativität dienen.
Lasst also weg was ihr nicht mögt und fügt hinzu, was eurer Meinung nach nicht fehlen darf!

mediterraner vegetarischer Flammkuchen

Aus den u.g. Rezeptangaben für Teig und dem Belag können zwei größeren oder drei normal große Flammkuchen gefertigt werden.

Am besten wiederholt ihr jeden Zubereitungsschritt für die Menge der zu entstehenden Flammkuchen nach jedem einzelnen Zubereitungsschritt.
Im Vergleich zur Zubereitung eines einzelnen Flammkuchens von Teigausrollen bis zum Bestreuen mit geriebenem Käse mit dem Faktor 3 spart man so einiges an Zeit.

Das wird für mediterraner vegetarischer Flammkuchen benötigt:

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 15 Min.
Arbeitszeit 35 Min.

Zutaten
  

Für den Teig

  • 450 g Mehl (405)
  • 200 ml Wasser
  • 6 g Salz
  • 1 El Olivenöl

Für den Belag

  • 100-200 g Schmand, Saure Sahne oder Creme Fraîche
  • 100 g Cherry Tomaten
  • ½ Zucchini
  • 3 El Oliven (entkernt)
  • 2 El Gorgonzola
  • 100 g geriebener Käse

Zuallererst werden die kleinen Tomaten, die Zucchini sowie die Oliven in kleine Stücke geschnitten.

Im nächsten Schritt werden alle Zutaten für den Teig zusammengemischt. Mit Hilfe einer Küchenmaschine oder mit den Händen werden die Zutaten zu einem homogenen Teig geknetet.

Da aus dem Teig drei Flammkuchen entstehen sollen, wird der Teig nach dem Kneten in drei etwa gleich große Teile geteilt.
Jedes einzelne Teigstück wird auf einer sehr gut bemehlten Fläche dünn ausgerollt.
Die “Dicke” sollte nicht mehr als 1mm betragen.

Nach dem Ausrollen des Teiges wird dieser ganz vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.

Den Backofen vorheizen.
Umluft 200°C.

Nun wird der Flammkuchen belegt:
Zuallererst wird der Schmand (oder aber auch Saure Sahne bzw. Creme Fraîche) auf den Teig gestrichen. Dieser Belag wird mit etwas Salz und Pfeffer verfeinert.
Anschließend werden die Zucchini-Stücke auf der Creme platziert.
Im Folgeschritt werden die klein geschnittenen Tomaten, die Oliven sowie der Gorgonzola auf den Zucchini-Scheiben verteilt.

Zum Schluss wird der geriebene Käse gleichmäßig auf den Flammkuchen gestreut.

Der Flammkuchen wird 10-15 Minuten bei 200°C goldbraun gebacken.

mediterraner vegetarischer Flammkuchen

Guten Appetit!

Interessiert an den schwäbischen Dinnete oder einem der besten Pizzateige?
Dann klickt euch doch durch meine Kategorie “herzhafter Genuss”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top