Brot und Frühstücksideen Snacks & Knabberei

Schwiegermutterzungen – Lingue di suocera

Schwiegermutterzungen - Lingue di suocera

In diesem Beitrag möchte ich euch ein besonderes italienisches Rezept vorstellen, das nicht nur durch seinen einzigartigen Namen, sondern auch durch seinen köstlichen Geschmack begeistert: Schwiegermutterzungen – auf Italienisch „Lingue di suocera“ genannt.
Diese knusprigen Knabbereien bestehen aus einem einfachen,salzigen Hefeteig. Der Teig; also die Basis der Schwiegermutterzungen wird aus Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Olivenöl zubereitet.
Die Besonderheit des leckeren Aromas der Knabberstangen liegt im Topping: Grobes Salz, aromatischer Rosmarin und fein geriebener Parmesan verleihen den Schwiegermutterzungen eine unvergleichliche Würze.

Knabberei für jeden Momentgenuss

Es gibt kaum etwas Schöneres, als in geselliger Runde oder bei einem gemütlichen Abend zu Hause einen leckeren Snack zu genießen. Diese krossen Schwiegermutterzungen sind die perfekte Wahl für solche Gelegenheiten.
Diese knusprigen italienischen Knabbereien sind eine geniale Alternative zu Brotsticks oder Grissini-Stangen und passen hervorragend zu einem Aperitif, können aber auch als Beilage zu Suppen und Salaten oder einfach als kleiner Happen zwischendurch serviert werden.
Mit ihrem herrlich würzigen Topping aus grobem Salz, Rosmarin und Parmesan sind sie ein echter Genuss, der jeden Moment besonders macht. Egal, ob spontaner Besuch oder ein geplanter Abend mit Freunden – diese Leckerbissen sind immer eine gute Idee und eine perfekte Begleitung zu einem Glas Wein.
Die Knabberstangen sind ein Muss für jeden Feinschmecker.

Rezept für die Schwiegermutterzungen – Lingue di suocera

Krosse und leckere Schwiegermutterzungen – In diesem Beitrag stelle ich euch die Schritt-für-Schritt Anleitung für diese leckere Knabberei vor. Angelehnt habe ich dieses Rezept an das italienische Rezept für die Lingue di suocera. Im Gegensatz zum Originalrezept habe ich etwas mehr Hefe, und Salz sowie ein anderes Topping verwendet.

Das Ergebnis kann sich bestens sehen und vor allem genießen lassen: ein richtiger leckerer Knabberspaß für Groß und Klein.

Die Idee für dieses Rezept kommt vom Event “Synchronbacken“. Dieses wird alle zwei Monate von Zorra (Kochtopf) ausgerichtet.
Alle Teilnehmer des Events backen mehr oder weniger gleichzeitig ein vorgegebenes Rezept. Jeder – egal ob Back-Anfänger oder -Profi – kann an der Veranstaltung teilnehmen.
Beim Synchronbacken steht definitiv der Spaß im Vordergrund.

Meiner Meinung nach ist das Synchronbacken eine gute Möglichkeit neue (oftmals unbekannte) Rezepte auszuprobieren und kennen zu lernen.

Schwiegermutterzungen
Schwiegermutterzungen Rezept

Die beste Aufbewahrung

Damit die Schwiegermutterzungen ihre knusprige Textur und ihren köstlichen Geschmack behalten, ist die richtige Aufbewahrung entscheidend. Nach dem Abkühlen sollten die Gebäckstücke in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. So bleiben sie lange frisch und knackig.
Sollte das Gebäck an Knusprigkeit verlieren, können die Schwiegermutterzungen einfach kurz im Ofen bei niedriger Temperatur aufgebacken werden, um sie wieder aufzufrischen.

Das wird für die Schwiegermutterzungen benötigt:

Zutaten
  

Für den Teig

  • 320 g Mehl (405)
  • 6 g Hefe
  • 180 g Wasser
  • 5 g Salz
  • 20 g Olivenöl

Für das Topping

  • 2 El Olivenöl
  • Grobes Salz
  • Rosmarin
  • Parmesan, geriebener Käse, Sesam, etc.

Schritt 1

Mehl, Hefe und Wasser zu einem Teig mischen. Wenn die Zutaten gemischt sind, das Salz und das Olivenöl hinzugeben.
Alle Zutaten zu einem weichen glatten Teig kneten.

Den Teig abgedeckt mindestens 2 Stunden gehen lassen.

Schritt 2

Den Teig nach dem Gehen in 10 – 12 gleichgroße Teigstücke teilen.
Jedes Teigstück rund schleifen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen.
Abermals 10 Minuten gehen lassen.

Schritt 3

Den Backofen vorheizen:
Umluft 180°C.

Jedes Teigteil auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen.

Schritt 4

Die ausgerollten Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Mit Olivenöl bestreichen. Die Teigteile mit Rosmarin, grobem Salz und Parmesan bestreuen.

Die Schwiegermutterzungen für ca. 20 Minuten gold-braun backen.
Nach dem Backen die Snacks auskühlen lassen und dann genießen.

Schwiegermutterzungen - Lingue di suocera

Guten Appetit!

Ihr liebt Cracker und Snacks?! Dann schau dir unbedingt diese Sesam Kräcker mit grobem Salz oder die Käsecracker an. Beide Rezepte sind einfach zu backen und wirklich super lecker 🙂

Und da es sich um ein Synchronbacken handelt, empfehle ich euch einen Blick auf die Resultate der anderen Teilnehmer:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Simone von zimtkringel
Tamara von Cakes, Cookies and more
Britta von Backmaedchen 1967
Petra von Genusswerke
Manuela von Vive la réduction!
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Bianca von ELBCUISINE
Tina von Küchenmomente
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Laura von Aus Lauras Küche
Nadja von Little Kitchen and more
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft

19 thoughts on “Schwiegermutterzungen – Lingue di suocera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Back To Top