Spekulatiuscreme Rezept als Brotaufstrich
Brot und Frühstücksideen

Spekulatiuscreme Rezept als Brotaufstrich

Spekulatiuscreme Rezept als Brotaufstrich

Mein perfekter Tag startet nach dem Ausschlafen mit einem gemütlichen und sehr ausgiebigen süßen Frühstück.
Und dabei darf es bei der Ausgiebigkeit an wirklich nichts fehlen 🙂
Zu selbst gebackenen Brötchen, Bagel oder Baguette liebe ich regional zu beziehende oder selbst gemachte Brotaufstriche.
Im Durchschnitt gibt es bei meinen ausgiebigen Frühstücks-Sessions etwa sieben verschiedene Brotaufstriche. Dazu zählen ein flüssiger und ein cremiger Honig vom Nachbarn von nebenan, mindestens drei unterschiedliche selbst gemachte Marmeladen, selbst gemachte Bananen-Schokocreme sowie Erdnussbutter.
So eine große Auswahl zu haben ist wirklich super toll! Allerdings habe ich dadurch oftmals die Qual der Wahl. Denn entweder muss ich mich gut für einen der Brotaufstriche entscheiden oder ich muss meine Brötchen in viele kleine Stücke unterteilen damit ich von allen Aufstrichen essen kann.

Die selbst gemachten Marmeladen passe ich liebend gerne der Saison der Früchte an: Rhabarbermarmelade im Frühling, Beerenmarmelade im Sommer oder Birnenmarmelade im Herbst.
Bei anderen Brotaufstrichen habe ich in der Vergangenheit noch nicht an eine Saison gedacht. Dieses ist mein erstes. Denn es ist ein super leckerer Brotaufstrich für die Vorweihnachtszeit: ein Spekulatiuscreme Rezept.

Dank der Spekulatius Kekse und dem Gewürz Zimt sorgt die Creme definitiv für einen (vor-) weihnachtlichen Genuss.
Für die Spekulatiuscreme werden die Zutaten in eine süße aromatische Creme verwandelt. Sie ist mit einer überschaubaren Anzahl an Zutaten super einfach und schnell zu zaubern.

Leckereien selbst zubereiten ist für mich wie eine kleine Auszeit.
Mit so einer kleinen Auszeit ins Wochenende zu starten, ist manchmal wirklich gold wert!

Spekulatiuscreme Rezept als Brotaufstrich

Mit den unten genannten Rezept Angaben können etwa 350 g Spekulatiuscreme hergestellt werden.
Diese Menge enspricht der eines Marmeladenglases.

Der Brotaufstrich ist bei Lagerung im Kühlschrank bis zu 6 Wochen haltbar.

Das wird für das Spekulatiuscreme Rezept benötigt:

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 10 Min.

Zutaten
  

  • 200 g Spekulatius Kekse (gekauft oder selbst gemacht)
  • 35 g weiche Margarine
  • 90 g Kondensmilch
  • 1 Tl gemahlender Zimt
  • 20 g Zucker (nur bei Bedarf!)

Zuallererst werden alle Spekulatius Kekse gemahlen.

Dies gelingt am besten, indem die Kekse in einen Gefrierbeutel gegeben werden und anschließend mit Hilfe eines Nudelholzes zerkleinert bzw. zermahlt werden.

Je feiner die Kekse gemahlen sind, umso cremiger wird der finale Brotaufstrich sein.

Sobald die Kekse den gewünschte “Mahlgrad” haben, werden im ersten Schritt bei Bedarf Zucker und Zimt den Keksen hinzugefügt und grob miteinander (z.B. mit einem Löffel) gemischt.
Im zweiten Schritt werden die Margarine und die Kondensmilch den trockenen Zutaten hinzugefügt.
Alle Zutaten werden mit Hilfe eines Handrührgeräts (Schneebesen-Aufsätze) etwa 3 Minuten schaumig geschlagen.

Abschließend die fertige Spekulatiuscreme in fest verschließbare Gläser umfüllen.
Vor dem ersten Testen sollte der Brotaufstrich etwa 5 Stunden im Kühlschrank kühl gestellt werden.
Durch diese Ruhezeit wird die Masse fester und kann geschmacklich an Intensität gewinnen.

Spekulatiuscreme
Spekulatiuscreme Rezept als Brotaufstrich

Guten Appetit!

Interessiert an weiteren süßen Brotaufstrichen? Dann empfehle ich euch meinen veganen Schoko Bananencreme, meine Schokocreme auf Kichererbsen-Basis oder meine leckere salzige Erdnussbutter.

2 thoughts on “Spekulatiuscreme Rezept als Brotaufstrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top