Granola Bowl mit Sky und Früchten
Brot und Frühstücksideen

Granola Bowl mit Skyr und Früchten zum Frühstück

Unter der Woche startet mein Tag nach einem ausgiebigen Sportprogramm mit einem gesunden Porridge mit Früchten oder mit einer Granola Bowl mit verschiedenen Früchten.

Im Gegensatz zum Porridge werden die Zutaten der Bowl nicht aufgekocht. Sollte morgens mal Zeitdruck herrschen, ist dieses Basis-Rezept der Bowl ein schnell gerichtetes Frühstück.
Der Aufwand für das Schnippeln und Mischen der Zutaten dauert nicht einmal fünf Minuten.
Die Granola Bowl kann zudem super unterwegs oder im Büro gegessen werden, da sie kalt verzehrt wird.

Der Hauptbestandteil dieses Rezeptes besteht aus Knuspermüsli; dem Granola.
Knuspermüsli oder Granola ist nichts anderes als mit Zucker, Honig oder Ahornsirup gebackene Haferflocken.
In meinem selbst gemachten Knuspermüsli habe ich die Haferflocken mit Ahornsirup gebacken. Im Gegensatz zu Honig oder Zucker hat Ahornsirup weniger Kalorien und mehr wichtige Mineralstoffe Eisen, Zink, Calcium und Magnesium.

In mein Rezept für die Granola Bowl mit Skyr und frischen Früchten, habe ich zu dem leckeren süßen Knuspermüsli säuerlichen Skyr sowie säuerliche gefrorene rote Beeren wie Blaubeeren, Johannisbeeren und Himbeeren gemischt.
Um der Bowl eine weitere süße Note zu verleihen, habe ich eine süße Birne reingeschnippelt.
Ihr werdet es lieben 🙂

Das wird für die Granola Bowl mit Skyr und Früchten benötigt:

Zutaten für die Granola Bowl mit Skyr und Früchten
Vorbereitungszeit 5 Min.

Zutaten
  

  • 150 g Skyr, Naturjoghurt oder Magerquark
  • 5 El Knuspermüsli (mein Knuspermüsli)
  • 1/2 Birne
  • 3 El frische oder gefrorene Beeren
  • Milch nach Bedarf

Zuallererst werden die frischen Beeren gewaschen bzw. die gefrorenen Beeren aus dem Gefrierfach geholt, damit sie auftauen können.

Anschließend wird die Birne oder anderes Obst in kleine Stücke geschnitten.

Im folgenden Schritt werden der Skyr, das Knuspermüsli und das Obst gemischt.

Damit die Konsistenz der Granola Bowl mit Skyr und Früchten nicht zu fest ist, sondern eher eine cremige Masse, kann nach Bedarf Milch hinzugefügt werden.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top