Bester Pizzateig
Herzhafter Genuss

Bester Pizzateig für eine Pizza wie aus Italien

Bester Pizzateig für eine Pizza wie aus Italien

Liebt ihr Pizza auch so sehr wie ich?
Pizza ist ein Gericht, das man ja wirklich an jeder Ecke erhalten kann. Im italienischen Restaurant um die Ecke, vom Lieferdienst gebracht oder aus dem Tiefkühlregal vom Supermarkt.
Jedoch unterscheiden sich die Geschmacksnoten immens.
Zum einen ist dies durch den Belag bedingt.
Zum anderen und meiner Meinung nach aber der wesentlichere Teil; durch den Pizzateig.

Da ich gerne Pizza esse, die gekaufte aus dem Supermarkt jedoch nicht mag, backe ich oft selbst.
In der Vergangenheit habe ich schon viele verschiedene Teigrezepte getestet: Mit Maismehlanteil, mit frischer Hefe, mit Trockenhefe, mit Weizenmehl, mit Dinkelmehl, mit Pizzamehl usw..
Den besten Pizzateig allerdings, für eine Pizza wie aus Italien, stelle ich in diesem Blog-Beitrag vor.

Der Teig wird aus einem Vorteig und einem Hauptteig gefertigt. Für den Teig wird nur eine ganz geringe Menge Trockenhefe benötigt.
Trotz der langen Gehzeit von über 8 Stunden lohnt es sich wirklich, den Teig auszuprobieren!
Denn das Ergebnis ist ein luftiger und fluffiger Hefeteig, der sich zu einer leckeren Pizza verarbeiten lässt.
Das tolle ich, dass kein Nudelholz notwendig ist, um den Boden zu fertigen. Der Teig ist so weich, dass man ihn durch Ziehen und Drücken formen kann.
Je nach Wunsch kann er so in der Mitte dünner oder dicker gefertigt werden. Den Rand am besten absichtlich etwas dicker lassen. So hat er auch nach dem Backvorgang eine weiche fluffige aber krosse Konsistenz.

Der Belag kann nach Wunsch und Laune spontan gewählt werden.
Ganz zum Schluss die Pizza mit geriebenem oder in Scheiben geschnittenem Mozzarella belegen. Dieser Käse schmilzt herrlich beim Backen und wird lecker knusprig.

Der Pizzateigkommt der Pizza meines Lieblings-Italieners geschmacklich und von der fluffigen Teig-Konsistenz sehr nahe.
Der Boden ist lecker dünn. Der Pizzarand ist dicker, weich und unfassbar knusprig.
Überzeugt euch gerne selbst 🙂

Bester Pizzateig für eine Pizza wie aus Italien

Da Pizza für mich etwas besonderes ist und einen großen Genussmoment darstellt, genieße ich sie am liebsten mit einem nussigen Rukola Topping und einem Glas Rotwein.

Das Rezept reicht für drei oder vier runde Pizzen mit ca. 26- 30cm Durchmesser.

Das wird für den besten Pizzateig benötigt:

Zutaten bester Pizzateig
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Geh- und Backzeit 7 Stdn. 15 Min.
Arbeitszeit 7 Stdn. 30 Min.

Zutaten
  

  • 750 g Mehl (405, 00)
  • 500 ml Wasser
  • 2,5 g Trockenhefe
  • 3 g Honig
  • 12,5 ml Olivenöl
  • 10 g Salz

Zuallererst wird mit 500g Mehl, dem Wasser, dem Honig und der Hefe ein Vorteig gemacht.
Dieser Vorteig ist sehr weich und klebrig.
Er muss mindestens eine Stunde abgedeckt gehen, bevor er weiter verarbeitet wird.

Teig bester Pizzateig

Nach der Gehzeit von mindestens einer Stunde das restliche Mehl, das Öl und das Salz hinzufügen.
Anschließend den Teig mindestens weitere 7 Stunden abgedeckt gehen lassen.

Den Pizzateig in drei oder vier Teile aufteilen.

Den Backofen vorheizen.
Umluft 230°C.

Jedes abgeteilte Teigstück auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder einem Pizzastein vorsichtig in die gewünschte Form ziehen und drücken.
Tipp: Durch das Ziehen und Drücken wird ein Nudelholz nicht unbedingt zum Ausrollen benötigt.

Die Pizza in dieser Reihe belegen:
Tomatensauce gleichmäßig verteilen und diese mit Salz, Pfeffer und Pizzagewürz würzen. Anschließend den Wunsch-Belag auf die Tomatensauce platzieren. Zum Schluss die Pizza mit geriebenem oder in Scheiben geschnittenem Mozzarella belegen.

Die Pizza bei 230°C ca. 7-15 Minuten gebacken.

Serviert mit einem Rukola-Topping und einem Wein ist die Pizza bzw. der Pizzateig ein köstliches Essen.

Bester Pizzateig für eine Pizza wie aus Italien

Guten Appetit!

Lust auf weitere herzhafte Leckereien?
Dann empfehle ich euch meine Dinntete, den mediterranen Flammkuchen oder die Hähnchen Rouladen.

3 thoughts on “Bester Pizzateig für eine Pizza wie aus Italien

  1. Boa jetzt bin ich beim lesen aber hungrig geworden. ?
    Ich habe eine Frage.
    Wenn du dem Vorteig dann die anderen Zutaten beifügst muss man die Masse dann besonders gut und für ein weilchen kneten/bearbeiten?
    Oder die restlichen Zutaten nur kurz und einfach dem Vorteig zufügen bis sie eingearbeitet sind?
    Vielen Lieben Dank für das Rezept ganz liebe Grüße ?

  2. Hallo Yasemin,
    das freut mich riesig!
    Ich selbst lasse den Teig für etwa 3-5 Minuten auf langsamer Stufe von der Küchenmaschine kneten.
    Falls den den Teig von Hand zubereitest, empfehle ich dir den Teig so lange zu kneten, bis alle Zutaten gut miteinander gemischt sind.
    Viel Spaß bei der Zubereitung & guten Hunger,
    liebe Grüße,
    Désirée

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top