Cremige Karotten-Erdnuss-Nudeln mit Kichererbsen
Herzhafter Genuss

Pasta mit Kichererbsen und Erdnuss-Sauce

Im heutigen Beitrag stelle ich ein super leckeres Nudelgericht vor: Pasta mit Kichererbsen und Erdnuss-Sauce.
Es ist definitiv das “Must Have” oder besser “Must Cook & Eat” für alle Erdnuss-Liebhaber unter uns.
Wie ihr vielleicht schon wisst, stehe ich total auf alles, was Erdnüsse beinhaltet. In diesem Rezept werden ganze Erdnüsse zerkleinert und mit weiteren tollen Zutaten zu einer Sauce verarbeitet.
Ähnlich wie für meine selbstgemachte Erdnussbutter wird für das Zerkleinern der Nüsse ein Mixer benötigt. Solltet ihr keinen Mixer zur Hand haben, könnt ihr selbstverständlich anstatt der ganzen Erdnüsse auf Erdnusscreme (egal ob creamy oder crunchy – Hauptsache ungesüßt) zurückgreifen.
Die Kichererbsen, welche für dieses Rezept benötigt werden, sind eine relativ neutrale aber sehr gesunde Ergänzung für das Erstellen bzw. Kochen dieser Pastasauce. Sie verleihen der Sauce durch ihre weiche Konsistenz den cremigen Anteil, während die Erdnüsse für den gewissen Biss sorgen.

Kichererbsen gesund

Ob als Bestandteil in Salaten, Bowls, Wraps, Saucen oder in Falafeln: Kichererbsen schmecken nicht nur lecker nussig, sondern sie sind auch ein wahres Super Food. Sie eignen sich hervorragend als pflanzliche Eiweißquelle. 100 g gekochte Kichererbsen enthalten etwa 9 g Protein. Durch die hohe Menge an Ballastoffen sind sie richtige Sattmacher.

Vegane Gemüsesauce

Eine vegane Pasta Sauce zu kochen muss nicht schwer sein. Was ihr definitiv benötigt, sind Nudeln.
Für eine einfache Sauce mit euren Lieblingszutaten werden lediglich vegane Milch oder Sahne als Basis, eine bindende Zutat wie zum Beispiel Speisestärke oder Mehl (in meinem Rezept habe ich Erdnussbutter zum Eindicken genommen) sowie das Gemüse eurer Wahl.
Zum Würzen empfehle ich Salz und Pfeffer. Alle weiteren Gewürze nach Belieben 🙂

Wie schneide ich Gemüsespaghetti oder Zoodles?

Mit einem Spiralschneider lässt sich Gemüse super schnell und einfach in Spaghetti schneiden.
Am einfachsten lassen sich Karotten und Zucchini verarbeiten.
Solltest du keinen Spiralschneider besitzen, kannst du das Gemüse mit einem Spargelschäler in breite Scheiben scheiden.

Das Rezept für die Pasta mit buntem Gemüse ist mengenmäßig bestens für zwei Portionen geeignet.

Bei diesem leckeren cremigen Gericht könne die Karotten nach Wunsch weggelassen und/ oder durch anderes Gemüse wie zum Beispiel Zucchini ersetzt werden.
Zucchini lassen sich ebenso in Gemüse-Spaghetti schneiden.

Das wird für die Pasta mit Kichererbsen und Erdnuss-Sauce benötigt:

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 15 Min.

Zutaten
  

Für die Pasta

  • 150 g Nudeln

Für die Sauce

  • 80 g Erdnüsse (ungesalzen)
  • 150 g Kichererbsen (aus dem Glas/ Dose)
  • 2 Karotten
  • 300 ml Sojamilch (ungesüßt)
  • 1 Tl Sesam
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver (zum Verfeinern)

Schritt 1

Zuallererst die Erdnüsse in einem Mixer zerkleinern. Anschließend 100 g Kichererbsen, die Sojamilch sowie Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzufügen.

Alle Zutaten zu einer cremigen Masse mixen.

Schritt 2

Die Karotten mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden.

Schritt 3

Die Spiral-Karotten mit etwas Öl andünsten bis sie zusammenfallen.

Parallel die Nudeln nach Verpackungsangaben kochen.

Schritt 4

Die restlichen Kichererbsen sowie die cremige Erdnuss-Kichererbsen-Masse zu den Karotten hinzufügen.

Alles kurz aufkochen lassen.


Das Nudelwasser abschütten.
Die Pasta sowie die Sauce auf zwei Teller verteilen. Sesam darüber streuen und die Pasta mit Kichererbsen und Erdnuss-Sauce genießen 🙂

Guten Appetit!

Lust auf weitere leckere Rezepte mit Kichererbsen? Dann schaut euch unter der Kategorie “Frühstücksideen” das Rezept für den Schokobrotaufstrich auf Kichererbsenbasis, mein Indisches Rotes Linsen Dal mit Kichererbsen oder meinen Bunten Quinoa Salat mit Kichererbsen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top