Appeltaart
Kuchen Süße Verführungen Veganes Gebäck

Appeltaart – Apfelkuchen wie aus Amsterdam

Appeltaart - Apfelkuchen wie aus Amsterdam

Da ich unheimlich gerne mit Äpfeln backe, stelle ich in diesem Beitrag das Rezept für eine super leckere vegane Appeltaart vor.
Die Apfeltaart ist sehr fruchtig, etwas zimtig und nicht all zu süß (wenn du auf super süße Kuchen stehst, dann verwende ggf. etwas mehr Zucker als ich im Rezept angegeben habe).
Das tolle ist, dass dieser Kuchen aus einer sehr überschaubaren Anzahl an Zutaten besteht.

Veganer Mürbeteig

Dieser Kuchen ist komplett vegan.
Ein Mürbeteig ist ein Knetteig, der sich aus Mehl, Zucker sowie Butter oder Margarine und Ei zusammensetzt.
Was viele nicht wissen, ist, dass man Mürbeteig komplett ohne Ei oder Ei-Ersatzprodukte herstellen kann.
Ich füge meinem Mürbeteig je nach Mehlmenge 1-3 El Wasser hinzu. Das macht den Teig geschmeidiger.

Kuchen wie aus Amsterdam – Café Winkel 43

Einen sehr vergleichbaren Kuchen habe ich in einem – für Apfelkuchen – bekanntestem Café in Amsterdam gegessen dem Café Winkel 43.
Der Kuchen war damals ein absolutes Highlight für mich! Lauwarmer Apfelgenuss mit viel Schlagsahne. Aber – auch wenn er super lecker war, hat mich das Ei im Teig gestört. Und deshalb habe ich mich dafür entschieden, dieses Kuchenerlebnis aus Amsterdam in einer Ei-freien Variante nachzubacken.
Et voilà: das Erlebnis ist gelungen.

Appeltaart
Appeltaart - Apfelkuchen wie aus Amsterdam

Das unten stehende Rezept ist für eine kleine Backform von Ø 22cm.

Nutzt gerne folgende Umrechnungen falls ihr größere Backformen habt:
Zutaten benötigt für Ø 26cm: Meine Angaben x 1,39.
Zutaten benötigt für Ø 30cm: Meine Angaben x1,86.

Weitere Umrechnungstabellen findet ihr im Internet 🙂

Das wird für die Appeltaart Ø 22cm benötigt:

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.

Zutaten
  

Für den Teig

  • 250 g Mehl (405, 630)
  • 130 g Margarine
  • 45 g Zucker
  • 3 El Wasser

Für die Füllung

  • 4 Äpfel
  • 2 El Zitronensaft
  • 20 g Zucker
  • ½ Tl Zimt
  • 2 Tl Vanillepuddingpulver
  • 2 El Semmelbrösel

Schritt 1

Alle Teigzutaten mischen und gut verkneten.

2/3 (ca. 300 g ) des Teiges in eine gut gefettete Springform drücken.
Am Rand hochziehen.

Die Semmelbrößel auf den Teigboden streuen.

Schritt 2

Den Backofen vorheizen:
Umluft 180°C.

Die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und in Stücke schneiden.
Die Äpfel mit dem Zitronensaft, dem Zimt, dem Puddingpulver sowie dem Zucker mischen.

Schritt 3

Die Apfelmischung gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen.

Schritt 4

Den restlichen Teig mit Hilfe eines Nudelholzes rund ausrollen.
Den Teig auf die Apfelstücke legen.


Die Appeltaart für ca. 50 Minuten backen.
Sie ist fertig, wenn sich der Teigdeckel goldbraun gefärbt hat.

Den Apfelkuchen vor dem Anschneiden mindestens eine Stundeauf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.

Appeltaart - Apfelkuchen wie aus Amsterdam

Guten Appetit!

Schaut euch gerne meine anderen Apfelkuchen-Rezepte an:
Rosenkuchen mit Apfel-Zimt-Füllung
Einfache Apfeltarte mit Streusel
Veganer Apfelkuchen mit Bienenstichdecke
Versunkener Apfelkuchen mit Kakao
Vegane Linzer Apfeltorte
Apfelkuchen basisch und vegan
Einfacher veganer Apfelstrudel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Back To Top