einfacher veganer Apfelstrudel
Süße Verführungen

Einfacher veganer Apfelstrudel

Super einfacher veganer Apfelstrudel

Ob Brötchen zum Frühstück, ein leckeres Körnerbrot zum Salat oder Gebäck am Mittag: Ich liebe Gebäck jeglicher Arten!
Heute stelle ich ein Gebäck vor, das perfekt zum Cappuccino am Mittag passt, sich als süßes Frühstück eignet oder das man super als Dessert am Abend servieren kann: veganer Apfelstrudel aus Strudelteig.

Ein Strudel ist ein Gebäck, das aus einer gefüllten und gebackenen oder gekochten Teigrolle besteht. Einen Strudel kann man aus verschiedenen Teigen und mit verschiedenen Füllungen zubereiten. So kann man öfters abwechseln und wird es nie langweilig!
Die bekannteste und auch am meisten verbreitetste Strudelart ist der Apfelstrudel.
Für eine unkomplizierte und schnelle Zubereitung eines Strudels wird häufig Blätterteig verwendet. Jedoch eignen sich auch Strudelteig, Mürbeteig oder Hefeteig.
Die Füllung von Apfelstrudel besteht üblicherweise aus klein geschnittenen süß-sauren Äpfeln, Semmelbröseln, Zimt (bzw. Zucker-Zimt-Mischung) und – je nach Geschmack – Rosinen.

Da ich total gerne mit Äpfeln backe, habe ich mich bei meiner heutigen Variante für den klassischen aber veganen Apfelstrudel aus einem richtigen Strudelteig entschieden.
Ein Strudelteig wird aus einer überschaulichen Anzahl an Zutaten gefertigt. Mit einer Mischung von Ausrollen und Auseinanderziehen wird der Teig zum optimalen Strudelteig verarbeitet.
Je dünner der Teig ist, umso besser!
Anschließend wird der “ausgezogene” Teig mit der Apfelmischung gefüllt.

Super einfacher veganer Apfelstrudel

Ein kleiner Exkurs zu den leckeren Früchten:
Äpfel sind sehr gesund. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Außerdem enthalten die Früchte Antioxidantien, die die Zellen vor freien Radikalen schützen. Der Apfel gilt in Deutschland als eines der beliebtesten Obstsorten. Im Durchschnitt isst eine Person etwa 30 Kilogramm Äpfel pro Jahr.
Zudem sind Äpfel das ganze Jahr über in jedem Einkaufsladen oder Wochenmarkt zu erhalten.

einfacher veganer Apfelstrudel

Mit den unten genannten Angaben kann ein veganer Apfelstrudel für etwa 4 – 6 Portionen oder Personen zubereitet werden.
Der Apfelstrudel schmeckt super lecker in Kombination mit warmer Vanillesauce und/ oder einer Kugel Vanilleeis.

Das wird für den einfachen veganen Apfelstrudel benötigt:

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 35 Min.
Arbeitszeit 50 Min.

Zutaten
  

Für den Teig

  • 150 g Mehl (405)
  • 50 g Wasser
  • 1 El Sojamehl (mit Wasser angemischt)
  • 1 Pr Salz

Strudel Füllung

  • 2-3 Äpfel
  • 5 El Zucker Zimt Mischung
  • 2 El Margarine
  • 3 El Semmelbrösel
  • 1 El Margarine (flüssig nach dem Backen)
  • Puderzucker (nach Bedarf)

Zuallererst werden für den Teig alle trockenen Zutaten miteinander grob gemischt.
Im folgenden Schritt wird das Sojamehl zu etwas Wasser glatt verrührt.
Alle trockenen Zutaten, das angerührte Sojamehl und das Wasser werden mit Hilfe einer Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem Teig geknetet.
Der Teig sollte nicht mehr kleben!

Anschließend wird der Teig auf einer gut bemehlten Fläche mit einem Nudelholz sehr dünn ausgerollt.
Tipp: immer wieder den Teig wenden und bemehlen, damit er nicht an der Fläche anhängen kann.
Der Teig hat die richtige/ fertige Konsistenz, wenn man ihn mit den Händen einfach ziehen kann und man die Finger sehen kann, weil er so dünn ist.

Der dünne Teig wird auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.
Die weiche Margarine vorsichtig auf den Teig streichen und mit 4 El der Zucker-Zimt-Mischung großzügig bestreuen.

Im nächsten Schritt werden die Äpfel in kleine Stücke geschnitten.
Die Äpfel werden nach dem Stückeln mit den Semmelbrösel und der restlichen Zucker-Zimt-Mischung gemischt und gleichmäßig auf dem Teig verteilt.

Den veganen Apfelstrudel von einer Seite her vorsichtig zu einer Rolle aufrollen.
Tipp: Sollte das Rollen zu schwierig sein, können alle vier Seiten Richtung Mitte gefaltet werden. Die Längsseiten zum Schluss aufeinander legen, damit die Füllung komplett von Teig umhüllt ist.

Den Backofen vorheizen.
Umluft 180°C.

Wenn der Teig fertig gefaltet ist, wird er vorsichtig mit etwas Margarine eingerieben.

Der vegane Apfelstrudel wird 30 – 40 Minuten goldbraun gebacken.

Direkt nach dem Backvorgang den Apfelstrudel mit flüssiger Margarine bepinseln.
Vor dem Servieren sollte der Strudel mindestens 30 Minuten auskühlen.
Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben und passend mit Vanillesauce und/ oder Vanilleeis servieren.

Super einfacher veganer Apfelstrudel
Super einfacher veganer Apfelstrudel

Guten Appetit!

Lust auf weitere schnell zuzubereitende Leckereien mit Äpfeln?
Dann empfehle ich euch meine Apfelküchlein oder die Apfeltarte mit Streuseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top