FODMAP Brot
Brot Brot und Frühstücksideen

FODMAP Brot – Haferflocken Quark Brot

FODMAP Brot, glutenfreies Brot

Große Brotliebe – immer – denn ohne Brot ist das Leben doch nur halb so schön. In diesem Beitrag stelle ich euch ein Brot vor, das fodmap-arm, glutenfrei, laktosefrei und komplett ohne Mehl ist: das FODMAP Brot bzw. Haferflocken Quark Brot.
Ganz gleich, ob ihr Unverträglichkeiten berücksichtigen möchtet, eine spezielle Diät verfolgt oder einfach nur nach einem mehlfreien Brot sucht – mein Rezept bietet euch die ideale Lösung.

Mein FODMAP-armes Brot ist die perfekte Lösung für alle, die eine empfindliche Verdauung haben oder eine diätetische Einschränkung einhalten müssen. Die Hauptzutat, Haferflocken, ist nicht nur ballaststoffreich, sondern auch reich an Nährstoffen und gibt dem Brot eine herzhafte Textur. Magerquark sorgt für eine saftige und weiche Konsistenz, während Chiasamen für zusätzliche Ballaststoffe und Omega-3-Fettsäuren sorgen.
Dieses Brot enthält kein Gluten, keine Hefe und keinen raffinierten Zucker. Die Kombination der Zutaten macht das FODMAP Brot zu einer vielseitigen und gesunden Wahl.
Backpulver, Salz und Wasser sind die einzigen weiteren Zutaten, die benötigt werden, um dieses Brot zuzubereiten.
Einfach in der Zubereitung und köstlich im Geschmack: dieses FODMAP Brot die perfekte Ergänzung für eine schonende und gleichzeitig genussvolle Ernährung.

Die wunderbaren Eigenschaften von Haferflocken

Haferflocken sind eine vielseitige und gesunde Getreidesorte, die für ihre zahlreichen positiven Eigenschaften bekannt ist.
Die leckeren Flocken sind ballaststoffreich, sie fördern die Verdauung, stabilisieren den Blutzuckerspiegel und tragen zur Sättigung bei.
Zudem sind Haferflocken proteinreich – das ist vor allem für Menschen mit pflanzlicher Ernährung eine wichtig.
Sie sind glutenfrei erhältlich und wunderbar vielseitig einsetzbar: im Müsli, Porridge, Brot oder sogar in vegetarischen Bratlingen.

FODMAP-arme Ernährung

Eine FODMAP-arme Ernährung kann Menschen mit Reizdarmsyndrom, SIBO oder anderen gastrointestinalen Problemen helfen.
FODMAPs (Fermentierbare Oligosaccharide, Disaccharide, Monosaccharide und Polyole) sind eine Gruppe von Kohlenhydraten, die in bestimmten Lebensmitteln vorkommen und bei manchen Menschen Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall auslösen können.
Eine FODMAP-arme Ernährung kann hilfreich sein, um diese Symptome zu reduzieren und somit das Wohlbefinden zu steigern.
Eine solche Diät beinhaltet die Begrenzung von Lebensmitteln, die reich an FODMAPs sind, und den Verzehr von Lebensmitteln, die arm an FODMAPs sind.

Die Vorstellung eines FODMAP-armen Kuchens ist wichtig, um Menschen mit solchen diätetischen Einschränkungen eine leckere Option zu bieten, die ihren Bedürfnissen entspricht und ihnen gleichzeitig erlaubt, süße Leckereien zu genießen, ohne ihre Gesundheit zu gefährden.

FODMAP Brot, glutenfreies Brot
FODMAP Brot, Allergie Brot

Um dein FODMAP Brot optimal aufzubewahren und seine Frische zu erhalten, gibt’s verschiedene Möglichkeiten:
Die Aufbewahrung in einer Brotbox oder einer Plastiktüte schützt vor Feuchtigkeitsverlust bzw. dem Austrocknen. Bei Raumtemperatur sollte das Brot innerhalb von 2-3 Tagen verzehrt werden.
Wenn du das Brot länger aufbewahren möchtest, kannst du es im Kühlschrank aufbewahren. Dies verlangsamt den Alterungsprozess. Achte darauf, das Brot gut verpackt in einem luftdichten Behälter oder einer Plastiktüte zu lagern.
Falls du das Brot für einen längeren Zeitraum aufbewahren möchtest, ist das Einfrieren eine ausgezeichnete Option.

Das wird für das FODMAP Brot benötigt:

Zutaten
  

  • 450 g Haferflocken
  • 35 g Chiasamen
  • 8 g Salz
  • 1 Pck Backpulver
  • 250 g Magerquark (laktosefrei)
  • 430 g Wasser (warm)

Schritt 1

Alle trockenen Zutaten mischen.

Magerquark und Wasser (warm!) hinzufügen.
Mit einem Handrührgerät gut untereinander kneten.

Schritt 2

Backofen vorheizen:
Umluft 180°C.

Die Masse 10 Minuten quellen lassen.

Schritt 3

Die Masse auf einem Backblech zu einem Brot formen.
Abschließend mit nassen Händen fest drücken.

60 Minuten bei 180°C backen.

Das Brot vor dem Aufschneiden komplett auskühlen lassen.

FODMAP Brot, SIBO Brot

Guten Appetit!

Das Brot schmeckt super mit Erdnussbutter, Frischkäse oder einfach Butter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Back To Top
+