Indisches Butter Chicken schnell und einfach gekocht
Herzhafter Genuss

Indisches Butter Chicken schnell und einfach gekocht

Indisches Butter Chicken schnell und einfach gekocht

In diesem Beitrag stelle ich das Rezept für ein leckeres indisches Butter Chicken – auch bekannt als Murgh Makhani – vor.
Es ist ein indisches Gericht, das sehr einfach zu kochen ist. Hauptbestandteil der würzigen cremigen Sauce sind passierte Tomaten – verfeinert mit Joghurt und .

Die Indische Küche umfasst viele verschiedene Gerichte und Kochstile, die vom Norden Indiens bis zur Südspitze des Landes reichen. Charakteristisch für die indische Küche sind Currys mit verschiedenem Gemüse und einer Vielzahl an Gewürzen. Hierzulande ist vor allem indisches Butter Chicken bekannt.

Zu den indischen Grundnahrungsmitteln zählen Reis, Weizen und Hülsenfrüchten.
Fleisch spielt in der indischen Küche eine untergeordnete Rolle, da der Verzehr einer Kuh im Hinduismus tabu ist. In muslimischen Teilen des Landes ist Schweinefleisch tabu. Aus diesem Grund ist Hühnerfleisch durchaus beliebt.
Die Gewürze Kardamom, Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel und Bockshornklee kommen bei fast allen Gerichten zum Einsatz.
Im Norden des Landes wird viel mit Milchprodukten wie Joghurt gekocht, im Süden hingegen mit Kokosprodukten wie Kokosöl oder Kokosmilch.

Naan in der Pfanne
Fluffiges Naan

Zu den indischen Grundnahrungsmitteln zählen Reis, Weizen und Hülsenfrüchten.
Fleisch spielt in der indischen Küche eine untergeordnete Rolle, da der Verzehr einer Kuh im Hinduismus tabu ist. In muslimischen Teilen des Landes ist Schweinefleisch tabu. Aus diesem Grund ist Hühnerfleisch durchaus beliebt.
Die Gewürze Kardamom, Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel und Bockshornklee kommen bei fast allen Gerichten zum Einsatz.
Im Norden des Landes wird viel mit Milchprodukten wie Joghurt gekocht, im Süden hingegen mit Kokosprodukten wie Kokosöl oder Kokosmilch.

Das Gericht kombiniere ich am liebsten mit Reis und Naan Brot.

Das wird für das indische Butter Chicken benötigt:

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Zutaten
  

Fleisch

  • 400 g Hähnchenbrustfilet

Für die Sauce

  • 500 g Passierte Tomaten
  • 150 g Naturjoghurt
  • ½ Paprika
  • 1-2 El Garam Masala (indische Gewürzmischung)
  • Salz, Pfeffer, Chili, Paprikapulver nach Bedarf

Beilage

  • 125 g Reis
  • 200 ml Wasser (Quellmethode)

Schritt 1

Zuallererst das Hähnchenbrustfilet sowie die Paprika in Stücke scheiden.

Anschließend das Hähnchenbrustfilet mit ein bisschen Öl oder Ghee in einer Pfanne anbraten.
Sobald das Fleisch leicht angebraten ist, dieses mit Salz, Pfeffer, Paprika- und Chilipulver würzen.

Das Fleisch nach dem Anbraten auf einem Teller zur Seite stellen.

Schritt 2

Im nächsten Schritt den Reis nach Verpackungsangaben zum Kochen bringen.

Anschließend die passierten Tomaten sowie der Naturjoghurt in der Pfanne vermischen und mit Garam Masala würzen.
Die Tomaten-Joghurt-Sauce aufkochen.
Nach Belieben mit Paprika-und Chilipulver verfeinern.

Schritt 3

Sobald die Sauce fertig ist, das angebratene Hähnchenfleisch sowie die gewürfelten Paprika der Sauce hinzufügen.

Die Sauce auf niedriger Temperatur so lange köcheln lassen, bis der Reis fertig ist.

Indisches Butter Chicken

Guten Appetit!

Zum Indischen Butter Chicken sind am passendsten Reis oder fluffiges Naan.
Sollte das Naan zum indischen Gericht serviert werden, dann sollte zuallererst das Naan zubereitet werden. Anschließend folgen alle weiteren Schritte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top