Lebkuchen ohne Ei
Süße Verführungen

Einfache Lebkuchen ohne Ei schnell gebacken

Einfache Lebkuchen ohne Ei schnell gebacken

Es ist erst Ende Oktober und schon ist es wieder so weit: die Vor-Weihnachtszeit steht vor der Türe.
Ähnlich wie die Osterzeit ist sie eine der süßesten Zeiten im Jahr; nur halt länger. Denn bereits mit dem Ende des Sommers beginnt die Lebkuchen- und Spekulatius-Saison in den Supermärkten. Somit gibt es Weihnachts-Leckereien für ca. 4 Monate zu kaufen!
Und damit die Lebkuchen nicht nur im Supermarkt, sondern auch in eurer eigenen Küche – selbst gebacken – zu finden sind, stelle ich euch in diesem Beitrag ein super einfaches Rezept für Lebkuchen ohne Ei vor.

Lebkuchen backen

Dieser Lebkuchenteig ist ein sehr weicher Teig. Er ist cremig und lässt sich sehr gut verstreichen. Von der Konsistenz her ähnelt er einem Rührteig. Nur durch diese einzigartige Konsistenz kann er in ein Backblech gegossen werden.

Was ist alles im Lebkuchenteig drin?

Ein klassischer Lebkuchenteig besteht aus Mehl, Zucker, Margarine, Flüssigkeit sowie den essentiellen Zutaten wie Honig, Lebkuchengewürz, Zimt, Nelke oder/ und Kardamom.

Vegane Lebkuchen

Das Rezept kann mit einer kleinen Abwandlung – Ahornsirup anstatt Honig – komplett vegan zubereitet werden.

Lebkuchen ohne Ei
Lebkuchen vegan backen

Lebkuchen aufbewahren

Die Haltbarkeit von Lebkuchen liegt bei bis zu vier Monaten, wobei die selbst gebackenen ggf. etwas kürzer haltbar sind. Wenn Lebkuchen nicht richtig aufbewahrt werden, werden sie hart.
Damit sie lange die fluffige und weiche Konsistenz behalten, sollten sie kühl und luftdicht aufbewahrt werden. Am besten eignet sich hierzu eine Blechdose.

Das wird für die Lebkuchen ohne Ei benötigt:

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Backzeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Zutaten
  

  • 350 g Mehl (405)
  • 180 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 30 g Honig
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Pck Lebkuchengewürz
  • ½ Tl Zimt
  • ½ Tl Nelke
  • 150 ml Milch (Pflanzen- oder Kuhmilch) (Mehr Milch nach Bedarf)

Schritt 1

Den Backofen vorheizen:
Umluft 180°C.

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.

Margarine, Zucker und Honig schaumig rühren.

Schritt 2

Die trockenen Zutaten zu der schaumigen Masse geben.
Unter Rühren die Milch schluckweise hinzufügen.

Der Lebkuchenteig sollte nach dem Rühren eine cremige Masse sein.

Lebkuchen Konsistenz

Schritt 3

Die cremige Teigmasse in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder Auflaufform geben.
Gleichmäßig verteilen.

20 – 30 Minuten backen.

Um sicherzugehen dass der Lebkuchen ohne Ei fertig durchgebacken ist wird die altbewährte Stäbchenprobe gemacht.
Hierfür mit einem Zahnstocher nach Ablauf der Zeit in den Teig stechen. Sollte noch Teig am Zahnstocher haften bleiben, ist das Gebäck noch nicht fertig gebacken und benötigt weitere Backzeit.

Die Lebkuchen nach dem Backen in kleine Stücke schneiden.
Auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.

Einfache Lebkuchen ohne Ei schnell gebacken

Guten Appetit!

Lebkuchen sind die perfekten Begleiter in der Weihnachtszeit. Zu diesen Leckereien empfehle ich euch mein Weihnachtliches Schichtdessert mit Spekulatiuskeksen sowie die Veganen Engelsaugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back To Top