Süße Verführungen Süßes Gebäck & Co. Veganes Gebäck

Saftige Hefe-Pudding-Teilchen mit Mandarinen

Rezept für leckere vegane Hefeteilchen

In diesem Beitrag teile ich ein Rezept für leckere und super saftige Hefe-Pudding-Teilchen mit Mandarinen. Diese luftigen Teilchen kombinieren einen leicht süßen Hefeteig mit einem Vanillepudding und saftigen Mandarinen.

Die Leckereien passen bestens zu einem gemütlichen Cappuccino, einem bunten Kaffeeklatsch, Geburtstagen oder einfach so 🙂
Ihr werdet diese Teilchen lieben – da bin ich mir ziemlich sicher.

Süßer Hefeteig

Ein süßer Hefeteig ist eine köstliche und vielseitige Grundlage für eine Vielzahl von Backwaren. Durch die Kombination von Hefe, Mehl, Zucker und oft auch Milch entsteht ein zarter Teig, der beim Gehen eine luftige Konsistenz annimmt.
Die Hefe sorgt nicht nur für das charakteristische Volumen, sondern verleiht dem Teig auch einen einzigartigen Geschmack und Geruch. Dieser Teig bildet die Basis für köstliche Leckereien wie Zimtschnecken, Rosinenbrötchen, Hefezöpfe und andere süße Gebäcke.
Die Kunst, einen perfekten süßen Hefeteig zuzubereiten, liegt in der richtigen Balance der Zutaten und in der Geduld, den Teig ausreichend ruhen zu lassen, damit er seine volle Pracht entfalten kann.

süße Hefeteilchen
Hefe-Pudding-Teilchen mit Mandarinen

Verarbeitung von Hefe

Das Essentielle beim Hefeteig, unabhängig davon, ob er süß oder herzhaft ist, liegt in der korrekten Aktivierung und Verarbeitung der Hefe. Hefe ist ein lebender Mikroorganismus, der den Teig durch die Fermentation zum Aufgehen bringt. Hier sind einige grundlegende Aspekte, die bei der Zubereitung von Hefeteig wichtig sind.
Ob ihr frische Hefe oder Trockenhefe nehmt, hängt von euren persönlichen Vorlieben und Verfügbarkeit ab. Frische Hefe sollte in lauwarmem Wasser oder Milch aufgelöst werden, während Trockenhefe oft direkt mit den trockenen Zutaten vermischt werden kann.
Zudem spielt die Temperatur der Zutaten eine Rolle. Idealerweise sollte die Flüssigkeit, die zur Teigzubereitung verwendet wird, lauwarm sein, um die Hefe zu aktivieren. Zu heiße Flüssigkeiten können die Hefe töten, während zu kalte Flüssigkeiten die Aktivierung verlangsamen.
Der Teig muss zudem ausreichend Zeit haben, um zu ruhen und zu gehen. Diese Ruhezeit ermöglicht der Hefe, den Teig aufgehen zu lassen und ihm die gewünschte Textur zu verleihen.
Faustregel: je länger er gehen kann, desto weniger Hefe könnt ihr verwenden!

Das wird für die Hefe-Pudding-Teilchen mit Mandarinen benötigt:

Zubereitungszeit 15 Minuten
Geh- und Backzeit 4 Stunden 20 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 35 Minuten

Zutaten
  

Für den Teig

  • 350 g Weizen- oder Dinkelmehl (405, 630)
  • 160 ml Milch (Sojamilch)
  • 55 g Margarine
  • 30 g Zucker
  • 1 El Sojamehl (mit 2 El Wasser glatt rühren)
  • 10 g Hefe

Für die Füllung

  • ½ Pck Vanillepuddingpulver
  • 220 ml Milch (Sojamilch)
  • 15 g Zucker
  • 1 Dose Mandarinen

Für die Streusel

  • 80 g Weizen- oder Dinkelmehl (405, 630)
  • 40 g Margarine
  • 30 g Zucker

Schritt 1

Sojamehl mit Wasser anrühren und mit Mehl, Zucker, Margarine, Milch und Hefe mischen.

Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur für mindestens 3 Stunden gehen lassen.

Schritt 2

Aus Milch, Zucker und dem Puddingpulver ein Vanillepudding kochen.
Diesen abkühlen lassen.

Schritt 3

Die Mandarinen abtropfen lassen.

Aus Mehl, Margarine und Zucker einen Streuselteil herstellen.

Schritt 4

Den Backofen vorheizen:
Umluft 180°C.

Den gegangenen Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen.
Jedes Teigteil rund und flach mit einer Mulde in der Mitte formen.
In diese Mulde 1-2 El Pudding und Mandarinen geben. Abschließend die Streusel darüber streuen.

Die Hefe-Pudding-Teilchen mit Mandarinen ca. 20 Minuten goldbraun backen.
Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend genießen 🙂

Hefe-Pudding-Teilchen mit Mandarinen

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Back To Top
+