Brot und Frühstücksideen

Hafermilch selbst herstellen – mit natürlicher Süße

Hafermilch Rezept mit leichter natürlicher Süße

In einem vorigen Beitrag habe ich euch das Rezept für eine klassische, ungesüßte Hafermilch vorgestellt.
Hafermilch selbst herstellen – mit natürlicher Süße – ist genau so einfach!

Im Gegensatz zu den Haferdrinks aus dem Supermarkt ist die ungesüßte Variante geschmacklich vollkommen anders.
Dies liegt am Herstellungsprozess.
Bei selbst gemachter Hafermilch werden lediglich Haferflocken stark zerkleinert und anschließend durch ein Nusstuch gepresst.
Für die Produktion von maschinell hergestelltem Haferdrink wird zuerst gemahlener Hafer in Wasser gelöst. Für den Geschmack und die Konsistenz werden Enzyme hinzugefügt, die die Kohlenhydrate aufspalten. Diese Enzyme sind für den süßlichen Geschmack zuständig.
In der fertigen Hafermilch sind die Enzyme nicht mehr nachzuweisen. Aus diesem Grund müssen sie nicht auf der Zutatenliste stehen.

Um eine ähnliche Süße zu erreichen, habe ich bei diesem Rezept Datteln verwendet um eine Hafermilch mit leichter natürlicher Süße herzustellen.

Hafermilch selbst herstellen – Habt ihr schon mal überlegt?
Wenn nein, dann lest euch unbedingt die unten genannten Aspekte durch.
Ihr werdet schnell merken, dass es sich definitiv lohnt, Hafermilch selbst herzustellen.

Hafermilch Rezept
Hafermilch mit leichter natürlicher Süße
Hafermilch selbst herstellen ist nicht nur super einfach, sondern die eigene Herstellung bietet einige (auch umweltfreundliche) Aspekte gegenüber gekaufter Hafermilch.

Ihr müsst nicht aus dem Haus.
Hört sich im ersten Moment lustig bzw. fraglich an, ist aber von Bedeutung, wenn man sonntags Hafermilch für das morgendliche Porridge oder was auch immer benötigt und keine mehr zu Hause hat.
Zudem spart man sich den Weg zum Supermarkt falls entweder das Wetter doof ist oder man einfach keine Lust hat, aus dem Haus zu gehen.

Ihr könnt immer so viel Milch herstellen wie benötigt wird.
Die Hafermilch ist aus, in zwei Tagen geht’s in Urlaub und ihr wollt keinen frischen 1L Pack anfangen?
Dann ist die selbst gemachte Hafermilch die beste Lösung, um so viel Milch herzustellen wie benötigt wird.

Müll Vermeidung
Durch die eigene Herstellung von Hafermilch reduziert ihr euren “gelben Sack” bzw. Plastik Müll und tut noch etwas gutes für die Umwelt 🙂

Ressourcen doppelt nutzen
Für die Herstellung dieser Hafermilch werden lediglich Haferflocken, Datteln und Wasser benötigt.
Die Rückstände der Hafermilch (stark verkleinerte Haferflocken & Datteln) können im Porridge oder beim Backen von Keksen abermals verwendet werden.

Geld sparen
Last but not least kosten die Zutaten für diese selbst gemachte Milch pro Liter ungefähr 0,25 €. Damit liegt ihr weit unter den Kosten von Hafermilch-Eigenmarken. Denn diese kosten ca. 0,99 € pro Liter.

Das wird für die Hafermilch mit natürlicher Süße benötigt:

Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.

Zutaten
  

  • 75 g Haferflocken
  • 3 – 5 Datteln (entkernt)
  • 750 ml Wasser (kalt)
Haferflocken mixen.

Schritt 1

Zuallererst die Haferflocken und die entkernten Datteln in den Mixer geben.
Im nächsten Schritt das kalte Wasser hinzufügen.
Sofort alle Zutaten für 3 – 5 Minuten auf höchster Stufe mixen.

Nusstuch auspressen.

Schritt 2

Nach dem Mixen eine (Rühr-) Schüssel oder ein vergleichbares Gefäß mit dem Nusstuch auskleiden.
Tipp: am besten das Nusstuch doppelt falten, damit größere Partikel im Tuch bleiben und die Hafermilch somit besser gefiltert wird.

Anschließend die leicht gesüßte Hafermilch in das Nusstuch geben.
Mit beiden Händen das Tuch fassen.
Die Flüssigkeit vorsichtig in die (Rühr-) Schüssel wringen.

Nusstuch

Schritt 3

Sobald die Hafermilch komplett gefiltert ist, die Haferflocken-Dattel-Masse dem Nusstuch entnehmen oder das Tuch vorsichtig unter warmem Wasser auswaschen.

Tipp: ich mische die Haferflocken-Dattel-Masse in mein tägliches Porridge.

Die Hafermilch mit leichter natürlicher Süße ist sofort verzehr fertig.
Im letzten Schritt die gefilterte Hafermilch in (kleine) Flaschen füllen.

Wenn die Hafermilch nicht sofort benötigt oder komplett aufgebraucht wird, kann sie gut verschlossen bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Vor jedem Verzehr die Hafermilch gut schütteln, da sich die Partikel der Haferflocken im unteren Bereich des Gefäßes absetzten.

Hafermilch mit leichter natürlicher Süße

Guten Appetit!

Hier findet ihr eine kleine Auswahl an Frühstücks-Leckereien für die Hafermilch verwendet werden kann:
Bananen Porridge mit roten Früchten
basisches Buchweizen Porridge mit Obst
Overnight Oats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top