veganer Ofenschlupfer
Süße Verführungen

Veganer Ofenschlupfer mit Apfel und Rosinen

Dies ist das perfekte süße Rezept für die Resteverwertung von alten Brötchen bzw. Brot jeder Art.
Es handelt sich um das Rezept eines Ofenschlupfers.
Das Rezept kommt aus dem Schwäbischen und wird traditionell aus hellen Brötchen oder Hefezopf, Milch, Ei, Äpfel, Zucker und Mandeln zubereitet. Je nach Wunsch ist es ein Dessert oder eine Hauptmahlzeit.
Der Ofenschlupfer war früher ein Arme-Leute-Gericht: Er wurde zubereitet, um alte Wecken zu verwerten.
Verschieden kombiniert kann das Gericht süß oder auch herzhaft zubereitet werden.

Da ich komplett auf Ei in meinen Rezepten verzichte, stelle ich euch hier eine vegane und süße Variante vor. Das Rezept ist super lecker und zudem ganz einfach und unkompliziert zu backen.
Ich selbst habe ein Vollkornbrötchen verwendet.
Im Gegensatz zu einem hellen Brötchen oder Hefezopf ist dieses Brötchen aromatischer. Zudem habe ich anstatt der Kuhmilch eine selbst gemachte Hafermilch verwendet. Als leckeren und süßenden Zusatz habe ich außer dem Zucker einen süßen Apfel sowie Rosinen gewählt.

Die Speise kann warm oder kalt genossen werden.
Mein Tipp: warmer veganer Ofenschlupfer schmeckt mir persönlich einen Tick besser.

Das Rezept für den veganen Ofenschlupfer habe ich aus einem großen Brötchen zubereitet.
Die Menge ist ideal als Hauptmahlzeit für eine Person oder auch als Dessert für zwei bis drei Personen.
Einfach die Menge bei Bedarf anpassen 🙂

Das wird für veganer Ofenschlupfer benötigt:

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Backzeit 25 Min.
Arbeitszeit 40 Min.

Zutaten
  

  • 1 Brötchen (vom Vortag)
  • ½ Apfel
  • 2 El Rosinen
  • 200 ml Pflanzenmilch (ich habe selbst gemachte Hafermilch genommen)
  • 2 El Sojamehl
  • 2 El Zucker

Zuallererst wird für die Vorbereitung des veganen Ofenschlupfers der Apfel in dünne Scheiben geschnitten.
Anschließend wird das Brötchen in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten.

Im nächsten Schritt wird eine kleine Auflaufform gut eingefettet.
Die Brötchen-Stücke werden in die Auflaufform gegeben. Zu den Brotscheiben werden die Apfelscheiben jeweils zwischen zwei der Brotscheiben gesteckt. Die Rosinen werden über Brötchen und Apfel gestreut.

Den Backofen vorheizen.
Umluft 175°C.

Um die Milchmischung herzustellen, wird das Sojamehl entweder in Wasser oder in der Pflanzenmilch aufgelöst.
Sobald das Sojamehl aufgelöst ist, wird der Zucker hinzugefügt.
Die Masse gut durchmischen und dann gleichmäßig über die Brotstücke verteilen.
Wenn der vegane Ofenschlupfer ganz weich sein soll, dann sollten alle Brotstücke mit der Milchmischung bedeckt sein.
Wenn die Brotstücke an der oberen Seite ein bisschen knusprig sein dürfen, dann reicht es vollkommen, wenn diese zu 2/3 mit der Flüssigkeit bedeckt sind.

Die vorbereiteten Ofenschlupfer werden ca. 20-25 Minuten bei 175°C gebacken.
sie sind fertig, wenn die Milchmasse etwass fester geworden ist und die ganze Masse nicht mehr “schwimmt”.

Guten Appetit!

Interessiert an weiteren veganen süßen Leckereien?
Dann guckt euch gerne meinen Butterkuchen oder die Hefeteilchen mit Zwetschen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top