Schoko Cookies ohne Ei
Süße Verführungen

Schoko Cookies ohne Ei

Schoko Cookies ohne Ei können vegan gebacken werden.

Ich liebe Gebäck! Für mich vergeht so gut wie kein Tag, ohne dass ich mir zum Cappuccino am Nachmittag ein Stückchen Kuchen, ein süßes Stückchen, einen Pudding oder eine andere süße Leckerei gönne. Natürlich muss oder kann es nicht jeden Tag eine große Süßigkeit sein.
Aus diesem Grund backe ich auch kleinere Köstlichkeiten wie diese leckeren Schoko Cookies ohne Ei.

Schoko Cookies Vegan

Die kleinen Leckereien können vegan zubereitet werden. Dafür müsst ihr lediglich vegane Schoki verwenden. Ei und Butter sind quasi bereits durch Sojamehl und Margarine ersetzt 🙂

Was sind Cookies?

Cookies sind nichts anderes als klassische amerikanische Plätzchen. Sie bestehen normalerweise aus Mehl, Zucker sowie Fett. Als Zusatz können Schokolade oder Nüsse wie zum Beispiel Erdnüsse oder auch Körner hinzugefügt werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Keks und einem Plätzchen?

Cookies sind die in deutscher Sprache genannten Plätzchen. Im Vergleich zu Keksen sind Plätzchen köstliche kleine gebackenen Süßigkeiten.
Zur Kaffee- und Teezeit aßen früher die feinen Herrschaften Plätzchen. Diese waren zuckerhaltig aber keinesfalls nahrhaft, da sie aus Marmelade, Schokolade oder Nüssen hergestellt wurden. Das Wort Plätzchen leitet sich vom lateinischen Plazenta ab, was Kuchen bedeutet.
Kekse hingegen kommen von der britischen Schiffahrts-Geschichte. Auf langen Fahrten gab es eine Art Schiffszwieback. Dieses Gebäck war sehr nahrhaft und lange haltbar. 
Kekse sind also nicht so zuckrig, schokoladig und nussig wie Plätzchen.

Frische Cookies.
Cookies sind lecker.

Wie lange kann man selbstgemachte Cookies aufbewahren?

Der Vorteil dieser schokoladig-süßen Leckerei ist, dass man sie definitiv länger aufbewahren kann als zum Beispiel einen Kuchen oder einen Pudding.
Mit meiner Mengenangabe können etwa 40 Schoko Cookies ohne Ei gebacken werden. Somit kann man einige Kekse aufbewahren und hat bei der richtigen Aufbewahrung lange Freude. “Wo” man sie aufbewahrt kommt auf die persönliche Vorliebe an:
Die Cookies bleiben knusprig, wenn sie in einer Metalldose verstaut aufbewahrt werden.
Durch eine Lagerung in einer Kunststoffdose werden die Kekse mürbe und weich.

Das wird für die Schoko Cookies ohne Ei benötigt:

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Zutaten
  

  • 280 g Mehl (405)
  • 165 g Margarine
  • 2 El Sojamehl (mit Wasser glatt gerührt)
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 g Schokolade
  • 1 Tl Backpulver

Schritt 1

Zuallererst die Schokolade für die Vorbereitung zerstückeln.
Dies klappt am besten mit einem scharfen Messer oder mit einem Mixer.

Zudem das Sojamehl mit etwas Wasser glatt rühren.

Schritt 2

Margarine und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig schlagen.

Anschließend das Sojawasser und den Vanillezucker hinzufügen. Nochmals aufschlagen.

Backpulver und Mehl hinzufügen.
Mit den Rührhaken des Handrührgeräts untereinander mischen.

Schoko Cookies vegan

Schritt 3

Zum Schluss die Schokoladensplitter hinzufügen. Erneut mischen.

Den Backofen vorheizen.
Umluft 190°C.

Mit einem Teelöffel einzelne kleine Portionen abteilen. Mit den Händen zu runden Plätzchen formen.
Die einzelnen Schoko Cookies auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren.

Die Schoko Cookies ohne Ei 10-13 Minuten bei 190°C backen.
Sie sind fertig, wenn sie am Rand leicht goldbraun werden.
Die Cookies sind sofort nach dem Backvorgang noch weich. Erst während des Abkühlprozesses werden sie fest.
Nach dem Backen für mindestens 30 Minuten auskühlen lassen.

Schoko Cookies ohne Ei

Guten Appetit!

Lust auf weitere Leckereien mit Schokolade?
Dann schaut euch unbedingt mein Dessert mit Schoko Ganache oder meinen Gewürzkuchen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top