Veganer Zitronenkuchen mit Streusel
Süße Verführungen

Veganer Zitronenkuchen mit Streusel

Veganer Zitronenkuchen mit Streusel von oben.

In diesem Beitrag stelle ich euch das Rezept für einen mega fluffigen saftigen Zitronenkuchen mit Streusel vor.
Das Originalrezept kommt von dem Food Blog “Zucker, Zimt und Liebe”. Es handelt sich um einen Kuchen, den man super in einem Backblech oder einer Auflaufform backen kann.

Die Idee zu diesem Zitronenkuchen mit Streusel kommt vom Event Synchronbacken. Dieses wird monatlich von Zorra (Kochtopf) ausgerichtet.
Alle Teilnehmer des Events backen mehr oder weniger gleichzeitig ein vorgegebenes Rezept. Jeder – egal ob Back-Anfänger oder -Profi – kann an der Veranstaltung teilnehmen.
Beim Synchronbacken steht definitiv der Spaß im Vordergrund.

Meiner Meinung nach ist das Synchronbacken eine gute Möglichkeit neue (oftmals unbekannte) Rezepte auszuprobieren und kennen zu lernen.

Mein Zitronen Blechkuchen mit Streusel

Nie und nimmer hätte ich gedacht, dass mich dieser Blechkuchen begeistern wird, da ich kein Zitronen-Fan bin. Wider erwartend tut er das aber! Er ist fluffig, saftig und sooo lecker im Geschmack!

Bereits beim Vorbereiten der Streusel hat die gesamte Wohnung nach Zitronen und Limetten geduftet!
Beim Backvorgang war der Duft in der Wohnung natürlich noch intensiver. Frischer Backduft in Kombination mit dem fruchtigen Zitronen-Aroma ist ein richtiger gute Laune Macher!

Mein Rezept für den Zitronen Limettenkuchen orientiert sich am Original-Rezept.
Um einen etwas kleineren Kuchen in einer Auflaufform (30 x 20 cm) zu backen, habe ich lediglich 300 g Mehl für den Teig und einen Bruchteil der Mengen für die Creme und die Streusel verwendet. Zudem habe ich aus den vorgegebenen Zutaten eine vegane Variante des Zitronenkuchens gezaubert.
Da ich Eier stehts mit Sojamehl ersetze, war das super einfach. Ich habe anschließend lediglich die Butter durch Margarine und Creme Fraiche durch eine pflanzliche Variante ersetzt.

Veganer Zitronenkuchen frisch vom Blech
Zum veganen Zitronenkuchen mit Streusel passt Sahne bestens.

Hefeteig Liebe

Egal ob Leckereien mit Kuhmilch oder vegan, ob süß oder herzhaft:
Ich backe wirklich super gerne mit Hefeteig!

Je nachdem wie viel Hefe verwendet wird, lasse ich meine Teige mehr oder weniger lange gehen.
Wenn es schnell gehen muss, lasse ich meinen Teig kürzer gehen und muss dementsprechend mehr Hefe verwenden.
Andersherum verwende ich weniger Hefe wenn ich den Teig entspannt gehen lassen kann.

Ein “guter” Hefeteig fängt bei mir bereits bei dem Mischen der Zutaten an:
Die Hefe löse ich immer in lauwarmem Wasser bzw. lauwarmer Milch auf. Erst wenn sich die Hefe komplett aufgelöst hat mische ich die weiteren Zutaten hinzu.
Anschließend lasse ich die Zutaten ca. 10 Minuten mit Hilfe meiner Küchenmaschine auf Stufe 1 kneten.
Der Teig sollte nach dem Kneten elastisch sein. Zudem darf er nicht mehr an den Fingern kleben.

Zum “kürzeren” Gehen (bis zu 5 Stunden) decke ich den Teig mit einem sehr feuchten Geschirrtuch ab und stelle ihn an einen Ort mit warmer Zimmertemperatur. Im Winter ist dies nahe der Heizung, im Sommer an einem sonnigen Plätzchen.
Für das “längere” Gehen über Nacht packe ich den Teig in einer Peng-Schüssel in den Kühlschrank. Am nächsten Tag lasse ich den Teig für ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur akklimatisieren bevor ich ihn weiter verarbeite.

Das wird für den veganen Zitronenkuchen mit Streusel benötigt:

Zutaten veganer Blechkuchen.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Geh- und Backzeit 12 Stdn. 40 Min.
Arbeitszeit 13 Stdn.

Zutaten
  

Für den Teig

  • 300 g Mehl (405)
  • 150 g Milch (Pflanzen- oder Kuhmilch)
  • 45 g Margarine (oder Butter)
  • 40 g Zucker
  • 1 El Sojamehl (mit Wasser glatt gerührt)
  • 3 g Hefe

Für die Creme

  • 120 g veganer Schmand
  • 1 Tl Zitronensaft

Für die Streusel

  • 120 g Mehl (405)
  • 65 g Margarine (oder Butter)
  • 60 g Zucker
  • Abrieb einer Limette oder Zitrone

Schritt 1

Zuallererst den Hefeteig herstellen. Dafür die Hefe und den Zucker in lauwarmer Milch auflösen.
Mehl, Margarine und das Soja-Ei (dafür das Sojamehl mit Wasser cremig verrühren) zur Hefe-Milch hinzufügen. Mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem elastischen Teig kneten.

Den Teig über Nacht abgedeckt im Kühlschrank gehen lassen.
1 Stunde vor der Weiterverarbeitung den Teig aus dem Kühlschrank holen.

Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen.
Den Teig mit den Händen gleichmäßig in der Auflaufform verteilen.
Abgedeckt abermals ca. 20 Minuten gehen lassen.

Limetten Abrieb.

Schritt 2

Den Backofen vorheizen.
Umluft 180°C.

Die Streusel vorbereiten:
Eine Zitrone/ Limette heiß waschen, abtrocknen und dann die gelbe/ grüne Schale abreiben.
Den Zucker hinzufügen.
Zucker & Abrieb mischen.

Das Mehl und die Margarine hinzufügen. Mit den Händen zu einem Streuselteig kneten.

Schritt 3

Den Schmand mit dem Zitronensaft mischen.

Die Masse nach der Gehzeit gleichmäßig auf den Hefeteig verteilen.

Schritt 4

Die Streusel gleichmäßig auf der Schmand-Masse verteilen.

Den veganen Zitronenkuchen mit Streusel ca. 40 Minuten backen.
Der Kuchen ist fertig, wenn sich die Streusel gold-braun verfärbt haben.

Den Kuchen auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.
Er schmeckt warm oder kalt serviert unheimlich lecker 🙂

Saftiger Limettenkuchen frisch geschnitten.

Guten Appetit!

Ihr steht auf Hefekuchen?! Dann guckt euch unbedingt meinen veganen Butterkuchen oder meine Apfel-Streusel-Taler an.

Und da es sich um ein Synchronbacken handelt, empfehle ich euch einen Blick auf die Resultate der anderen Teilnehmer:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Brittas Kochbuch
Martha von Bunte Küchenabenteuer
Simone von zimtkringel
Britta von Backmaedchen 1967
Conny von Mein wunderbares Chaos
Tina von Küchenmomente
Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog
Laura von Aus Lauras Küche
Nadja von little kitchen and more
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Tanja von Tanja’s Süß & Herzhaft
Geri von Lecker mit Geri
Eva von evchenkocht
Volker von volkermampft

32 thoughts on “Veganer Zitronenkuchen mit Streusel

  1. Deine vegane Variante sieht wirklich toll aus und war sicher auch sehr fein.
    Ich habe in meinem “meinem” Supermarkt leider nicht unbedingt veganen Quark oder Schmand o.ä. im Zugriff. Das Sortiment ist da noch ausbaufähig, insofern musste ich mir anders behelfen.
    Aber teilweise ist das ja auch das spannende an dem “Veganisieren” von Rezepten, oder?
    LG Martha

    1. Hallo Martha,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar!
      Tatsächlich ist es nicht immer soooo einfach ein Rezept zu veganisieren 🙂 Manchmal mach die Not bzw. der Wille erfinderisch. Falls du den Kuchen gerne vegan backen möchtest, dann kann im Hefeteig das Ei einfach weggelassen werden und anstatt dem Schmand (Creme Vega) oder einfach ein Sojajoghurt verwendet werden 🙂
      Liebe Grüße, Désirée

    1. Hehe 😉 Ja tatsächlich sind Zitronenkekse, Zitroneneis oder sämtliche Kuchen mit Zitronenaroma nicht meine erste Wahl.
      Aber dieser Zitronenkuchen ist soooo lecker. Der kann quasi gar nicht anders als mega gut schmecken 🙂

  2. Mmmh, Dein Kuchen sieht super aus. Ich wollte auch erst vegan backen, bin allerdings bei Margarine immer noch sehr skeptisch. Ich denke aber, ich muss mich da mal schlau machen.

    Liebe Grüße
    Britta

    1. Hallo liebe Britta,
      vielen lieben Dank 🙂
      Ich nutze immer “normale” Sonnenblumen oder Pflanzenmargarine. Hiermit ersetzte ich 1:1 die Butter und habe noch nie negative Erfahrungen gemacht.
      Einfach testen.
      Viel Erfolg & liebe Grüße,
      Désirée

  3. Hm ja, der Duft von Zitronen und Limetten in Kombi mit Backduft ist wirklich ein Muntermacher! …wohl selbst, wenn man kein soooo großer Zitronenfan ist? Umso schöner, dass du trotzdem mitgebacken hast und Freude am Kuchen hattest!
    Liebe Grüße
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top