Brot und Frühstücksideen

Erdnussbutter selbst gemacht

Erdnussbutter ohne Zucker

Ich liebe Erdnüsse und folglich auch Erdnussbutter.
Zu einem ausgiebigen Brunch am Wochenende darf diese bei mir nicht fehlen!
Denn als leckeren Brotaufstrich auf eine Laugenstange oder sogar in Kombination mit Nutella – was dann wie Snickers schmeckt – ist dieser Aufstrich unschlagbar!

Als ich vor etwa zwei Jahren in New York war, sah ich in den Amerikanischen Supermärkten zum ersten Mal diese riesige Anzahl an Brotaufstrichen. Es war wirklich überwältigend!
Auf bestimmt 10 m Regallänge und über 2 m Regalhöhe gab es Erdnussbutter verschiedenster Marken in gegfühlt allen erdenklichen Größen.
Natürlich durfte ich mir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen!
Spontan kaufte ich zwei verschiedene Gläser von dem leckeren Brotaufstrich.
Ich war von der cremigen Konsistenz positiv überrascht!
Komplett anders als den Aufstrich, den man in den deutschen Supermärkten bekommt. Jedoch nicht nur die Konsistenz war anders. Auch die Zusammensetzung der Zutaten und somit auch der Geschmack.
Während wir in Deutschland die Erdnussbutter mit Zucker verfeinert kaufen, war der eine der beiden gekauften Aufstriche salzig.
Das war ein wahrer willkommener Geschmacksunterschied zu den übersüßten Varianten, die es bei uns im Handel gibt!

Da ich genau diese Erdnussbutter nicht nur im Urlaub in den USA, sondern auch in Deutschland beim Frühstück am Wochenende haben wollte, wagte ich den Versuch und machte meinen eigenen ersten Brotaufstrich.
Dafür pürierte ich Erdnüsse aus dem Supermarkt.
Von dem Ergebnis war ich so begeistert, dass ich seither die Butter oder Creme nur noch selbst mache.

Und da es so super einfach ist und man maximal 5 Minuten dafür benötigt, habe ich euch hier das Rezept.

Das wird für die Erdnussbutter benötigt:

Zutaten Erdnussbutter
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 5 Min.

Zutaten
  

  • 200 g Erdnüsse (geröstet und gesalzen)
  • 50-70 ml Sonnenblumenöl

Zuallererst werden die Erdnüsse mit einem Pürierstab bzw. einem Standmixer zerkleinert.
Die Nüsse werden “krümmelig”.

Um die richtige Konsistenz für die Erdnussbutter zu erhalten, wird nun das Öl langsam zur Masse hinzugefügt und nochmals mit dem Stabmixer zerkleinert.
Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, ist der leckere Brotaufstrich fertig.

Erdnussbutter

Guten Appetit!

Meine Knäckebrote sind eine leckere Knabberei zur Erdnussbutter!
Sie passt aber natürlich auch super zu Brötchen!

7 thoughts on “Erdnussbutter selbst gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top